Jahreshauptversammlung 2005 der Ortsfeuerwehr Ohlendorf

Die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ohlendorf fand am 25. November 2005 um 19:30 Uhr im Gesellschaftshaus Märtens in Mellinghausen statt. Nach einem gemeinsamen Essen eröffnete Ortsbrandmeister Karlheinz Lober die Versammlung um 20:25 Uhr. Er begrüßte alle Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Ohlendorf sowie als Ehrengäste Gemeindebrandmeister Rolf Bollhorst, Samtgemeindebürgermeister Dirk Rauschkolb und den Bürgermeister der Gemeinde Mellinghausen Heiner von der Behrens.

Nach Ehrung der Verstorbenen Feuerwehrmitglieder wurde die Niederschrift der Jahreshauptversammlung vom 03.12.2004 von Schriftführer Jürgen Lober vorgetragen. Das Protokoll wurde einstimmig genehmigt.

Es folgte der Jahresbericht von Ortsbrandmeister Karlheinz Lober. Er berichtete unter anderem über drei Brandeinsätze in Ohlendorf im Berichtszeitraum. Weiterhin wurden zwei Einsatzübungen auf Samtgemeindeebene, eine Funk- und Fahrübung mit dem 3. Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft 2 und die Atemschutzweiterbildung in der FTZ Wehrbleck erwähnt. Als wesentlicher Teil der Ausbildung sind auch die Leistungswettbewerbe anzusehen. Hier erreichte die Altersgruppe auf dem Samtgemeindewettbewerb den 7.Rang und auf dem Freundschaftswettkampf in Mellinghausen ebenfalls den 7. Platz. Die Wettbewerbsgruppe wurde beim Gemeindewettbewerb in Sieden 4. und beim Kreiswettbewerb in Siedenburg 2. in der Wertungsklasse A-TS. Ortsbrandmeister Lober gab den aktuellen Mitgliederstand mit 37 Aktiven, davon 4 Frauen, 11 Kameraden und 1 Kameradin in der Altersabteilung und 18 fördernden Mitgliedern bekannt. Auch über die Ausbildung der Ohlendorfer Feuerwehrkameradinnen und Kameraden wurde berichtet. An kameradschaftlichen Veranstaltungen erwähnte Ortsbrandmeister Lober unter anderem den Doppelkopfabend und das Osterfeuer.

Jugendfeuerwehrwart Thomas Lober trug den Jahresbericht der Jugendfeuerwehr Ohlendorf vor. Für den Ortskameradschaftsältesten Wilhelm Gerstenkorn gab Ortsbrandmeister Lober stellvertretend den Jahresbericht der Altersabteilung bekannt.

Nach dem Kassenbericht von Kassenführer Heinrich Bückmann und dem Prüfbericht von Kassenprüfer Werner Kruber, wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Zum neuen Kassenprüfer wurde Jens Meyer gewählt.

Die Wahlen brachten folgende Ergebnisse:

Anschliessend standen Beförderungen auf dem Programm. Der jeweils nächsthöhere Dienstgrad wurde folgenden Kameraden durch Ortsbrandmeister Lober verliehen:

Eine Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr von Heinz Thiele nahm Gemeindebrandmeister Rolf Bollhorst vor. Er ehrte außerdem Friedrich Holthus und Ernst Schardelmann für 40-jährige aktive Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr und Reiner Logemann für 25-jährige aktive Mitgliedschaft.

Aus den Händen von Ortsbrandmeister Karlheinz Lober erhielten Heinrich Bückmann und Torben Peter Präsente für ihre langjährige Tätigkeit als Kassenwart bzw. als Stellvertretender Jugendfeuerwehrwart.

Es folgten die Grußworte der Ehrengäste, bevor Ortsbrandmeister Karlheinz Lober die Versammlung um 22:30 Uhr schloss.

Die beförderten und die geehrten Kameraden

Das Foto zeigt die beförderten und die geehrten Kameraden. Von links nach rechts sind zu sehen: Samtgemeindebürgermeister Dirk Rauschkolb, Heinz Thiele, Ernst Schardelmann, Friedrich Holthus, Reiner Logemann, Thomas Lober, Heiner Bormann, Ortsbrandmeister Karlheinz Lober, Gemeindebrandmeister Rolf Bollhorst.

Neu- und wiedergewählte Amtsinhaber

Das Foto mit den gewählten Amtsinhabern zeigt von links nach rechts: Schriftführer Jürgen Lober, Ortsbrandmeister Karlheinz Lober, 2. Gruppenführer Günter Heidorn, Stellvertretender Jugendfeuerwehrwart Maik Lüdeke, 1. Gruppenführer Friedrich Holthus, Stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin Katrin Griffel, Gerätewart Heiner Bormann, Jugendfeuerwehrwart Thomas Lober.